Mit BMW i EMISSIONSFREI IN DIE ZUKUNFT STARTEN

Die BMW Group denkt und handelt im Hinblick auf Nachhaltigkeit. So führt sie seit 2005 zum neunten Mal die Dow Jones Sustainability Index Rangliste an und ist damit das nachhaltigste Unternehmen in der Automobilbranche. Mit der Vielzahl an innovativen EfficientDynamics Technologien steuert BMW das Ziel an, kontinuierlich Emissionen zu reduzieren und Fahrfreude zu steigern.

Das Ziel bei der Entwicklung von BMW i Fahrzeuge ist nicht nur, emissionsfreie Fahrzeuge zu konstruieren, sondern auch, dabei einen größtmöglichen Anteil nachhaltig produzierter und recycelter Materialien zu verwenden.

DIE EINZELNEN STOFFE IM ÜBERBLICK:
KENAF

Kenaf ist ein tropisches Malvengewächs. Die Fasern verströmen etwas Wohliges, ähnlich wie Filz, und bestehen aus dicht miteinander verwirkten Naturfasern. Die Türverkleidungen sowie die Instrumententafelabdeckung bestehen daraus. 
Kenaf weist eine große Feinheit und Reinheit der Fasern auf, was wichtig ist, um eine hochwertige Oberflächenanmutung zu erreichen. 
Auch hinsichtlich des Nachhaltigkeitsgedankens ist die Verwendung sinnvoll. 
Kenaf weist heute unter anderem in der Ökobilanz eine der besten CO2-Absorptionsraten in der Pflanzenwelt auf. Außerdem sind in den Anbaugebieten wie

EUKALYPTUS

 

Details wie das geschwungene Holzelement auf dem Armaturenträger in den Ausstattungsvarianten Lodge und Suite sowie der Deckel des Handschuhfachs bestehen aus schnell wachsendem Eukalyptusholz.
Der Lieferant pflanzt, fällt und bearbeitet die Bäume in einer zu 100 % FSC®-zertifizierten Forstwirtschaft.

Das Eukalyptusholz behält seine natürliche Oberfläche und wird weder gebleicht, gefärbt noch lackiert.

BIOLOGISCHE WOLLE

Bei der Ausstattungsvariante Lodge wird bewusst auf die natürlichen Klimaeigenschaften von Wolle gesetzt. Die Sitzbezüge bestehen unter anderem aus der Wolle neuseeländischer Schafe mit Bio-Siegel. 

Neben der schönen Optik bietet Wolle auch ein hohes Maß an Komfort. 
Wolle kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Der Stoff leistet somit wieder einen Beitrag zur Effizienz: Je größer der Klimakomfort durch den Sitz, desto seltener wird Klimaanlage oder Sitzheizung benötigt.  

OLIVENBLÄTTER

Auch das verwendete Leder weist eine ökologische Besonderheit auf: 
Es wird nicht mit Chemikalien gegerbt, sondern mithilfe des natürlichen Gerbstoffes aus Olivenblättern.

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Infos zum Thema BMW i Nachhaltigkeit? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

weiter
STROM-/KRAFTSTOFFVERBRAUCH UND CO2-EMISSIONEN.

BMW i3 (60 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 12,9
CO2-Emission in g/km (kombiniert): 0
Reichweite rein elektrisch in km: 190

BMW i3 (94 Ah) mit reinem Elektroantrieb BMW eDrive:
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 12,6
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0
Reichweite rein elektrisch in km: 300
Alltagsreichweite in km: bis zu 200

BMW i3 (60 Ah) mit Range Extender:
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 13
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 13,5
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 0,6
Reichweite rein elektrisch in km: 170

BMW i3 (94 Ah) mit Range Extender:
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 12
Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 11,3
Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 0,6
Reichweite rein elektrisch in km: 240
Alltagsreichweite in km: bis zu 330
 

Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.
 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt.